Florian Kuhl
Unterfranken, 7. Februar 2017

Newsletter der Jungen Liberalen Unterfranken

Februar 2017

Liebe unterfränkische Julis, 

zunächst wünsche ich Euch allen für dieses noch junge Jahr alles Gute, viel Erfolg und Gesundheit! Das Jahr 2017 ist das wohl wichtigste Jahr für die Liberalen. Am 24. September wird sich entscheiden, ob es wieder eine liberale Kraft im Deutschen Bundestag geben wird. Um dieses Ziel zu erreichen müssen wir alle zusammenarbeiten. Es wird keine leichte Aufgabe, aber wir in Unterfranken sind sehr gut aufgestellt und nehmen die Herausforderung an. Viele Aktionen und Ideen wurden im Bezirksvorstand bereits besprochen und werden auch schon umgesetzt. Wir werden im Sommer einen beispiellosen Wahlkampf führen. Dabei freue ich mich auf eure Unterstützung. 

Mit (jung-)li(e)beralen Grüßen

Max Bruder, Bezirksvorsitzender 

Inhalt:

1.Termine

2. JuLis auf den Neujahrsempfängen

3. Neues aus der Presse

4. Neues aus den Kreisverbänden

4.1 Würzburg

4.2 Aschaffenburg

5. How-to-Prog-Seminar

7. Bericht von Sophie Bott unsere Frau im Landesvorstand

7. Bezirkskongress

8. Rückblick auf das vergangene Jahr - und Ausblick auf 2017

1.Termine:  

  • 1.3. Politischer Aschermittwoch in Würzburg im Post-Hotel, Beginn: 19 Uhr
  • 4.3. "How-To-Prog"-Seminar des Landesverbandes in Würzburg 
  • 25.3./26.3. Landesvertreterversammlung zur Listenreihung der Bundestagskandidaten, sowie Landesparteitag in Neustadt 
  • 15.4. "Heute schon an morgen denken" - Aktion in Würzburg von 12-14 Uhr 
  • 21.4. Bezirkskongress in Aschaffenburg (Einladung folgt) 
  • 28.-30.4. Bundesparteitag der FDP in Berlin

2. JuLis auf den Neujahrsempfängen 

Auf den Neujahrsempfängen der FDP in Würzburg-Stadt, Würzburg-Land, Hassbergen und am Bayerischen Untermain waren wir Junge Liberale zahlreich vertreten und haben damit gezeigt, dass mit uns im Wahljahr auf jeden Fall zu rechnen ist:
njeab wü land
(von oben links im Uhrzeigersinn: Neujahrsempfang am Bayerischen Untermain mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, im Landkreis Würzburg mit Dr. Wolfgang Heubisch, in der Stadt Würzburg mit Dr. Hermann Otto Solms, bei Politik und Wein in Nordheim im Landkreis Kitzingen)
 

3. Neues aus der Presse 

Wir Junge Liberale finden in der Presse wieder mehr Gehör. So kommt es, dass viele unserer Pressemitteilung gedruckt werden und wir auch auf Facebook eine sehr gute Reichweite erzielen können. Anbei findet ihr einen Link zu  unseren letzten Pressemitteilungen, die auch in diversen Zeitungen veröffentlicht wurden: 
 
 
Zeitungsausschnitte aus der letzten Zeit. 
Bei Rückfragen zur Pressearbeit könnt ihr euch jederzeit an unseren Pressesprecher Florian Kuhl wenden (Florian.kuhl@julis-Unterfranken.de) .
 

4. Neues aus den Kreisverbänden 

4.1 Würzburg

Der KV Würzburg blickt zuversichtlich ins Jahr 2017 und hat neben vielen Neumitgliedern und den gewohnten Stammtischen (jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat während des Semesters), weiteren Aktionen, wie einer Aktion am Valentinstag "Wir lieben Freiheit" und an Ostern "Heute schon an morgen denken" geplant. Weitere spannende Events werden naher Zukunft ebenfalls nach Würzburg kommen. Am 4.3. soll ein How to Programmatik Seminar der JuLis Bayern in Würzburg stattfinden und ebenfalls von den JuLis Bayern organisiert, findet der Wahlkampfauftakt am 9.7. in Würzburg statt. 
Außerdem wollen die JuLis Würzburg beim "Residenzlauf 2017" gemeinsam teilnehmen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Hierzu seit ihr alle herzlichst nach Würzburg eingeladen! Bei Interesse und näheren Infos meldet euch bei Nils (nils.bergert@julis-wuerzburg.de).
 
Ein voller Stammtisch der JuLis in Würzburg
 Valentinsaktion in Würzburg

4.2 Aschaffenburg

Das Jahr 2017 begann für die Jungen Liberalen Aschaffenburg zunächst mit Neuwahlen des Vorstandes. Gewählt wurde der neue Vorsitzende, Andreas Kissig, sein Stellvertreter Thomas Schmidt, verantwortlich für Presse sowie Max Bruder als Schatzmeister. Der neue Vorstand begann auch direkt mit inhaltlicher Arbeit: Es wurde ein Drei Punkte Konzept erarbeitet, um Aschaffenburg wieder attraktiver für junge Menschen zu machen. Im Konkreten war es Ziel, das aus Sicht der JuLis überflüssige Alkoholverbot in der Aschaffenburger Innenstadt abzuschaffen (http://www.aschaffenburg.de/dokumente/Buerger-in-Aschaffenburg/Gewerbe-Sicherheit-und-Recht/32-27.pdf), die Innenstadt und das Aschaffenburger Mainufer durch geeignete Maßnahmen aufzuwerten und den Jugendlichen in Aschaffenburg eine Stimme in Form eines Jugendparlaments zu geben. Dieser Forderungen wurden bereits zu Beginn des Jahres 2016 auf dem Neujahrsempfang der FDP Aschaffenburg Stadt und der FDP Aschaffenburg Land kund getan, was bei der FDP besonders in Bezug auf das Alkoholverbot zunächst gemischte Reaktionen auslöste. Neben der Präsenz vieler JuLis auf Lokalen Festen, auf denen stets der Austausch mit Interessenten und neuen Mitgliedern gesucht wurde, unterstützen wir natürlich auch dieses Jahr die FDP auf dem Sommerfest der FDP Aschaffenburg und dem Stand der FDP am Untermain ( Aschaffenburg Stadt, Aschaffenburg Land und Miltenberg). Ein weiteres Highlight war die Möglichkeit, an der Staatlichen Berufsschule über das Thema Politikverdrossenheit mit den dortigen Schülern und vielen Vertretern des Lehrer Kollegiums zu diskutieren. Gemeinsam mit Karsten Klein informierte Andreas Kissig zu diversen Themen in diesem Bereich und beide betonten immer wieder, dass politisches Engagement wichtig sei, egal für welche Partei. Umso erfreulicher war es, dass im Anschluss über die eigentlich dafür vorgesehen Zeit mit allen Anwesenden ein reger Austausch entstand.

Bezüglich des Jugendparlaments sind die ersten wichtigen Schritte gemeinsam mit allen Jugendparteien gegangen und der Stadtrat steht hinter dem erarbeiteten Konzept. Ebenso konnte die FDP bei der letzten KMV davon überzeugt werden, dass das Alkoholverbot zumindest juristisch zu prüfen sei, was auf Antrag der JuLis geschehen wird.  Ebenso werden unsere Forderungen, soweit dies möglich ist, zur Stadtentwicklung mit berücksichtigt.  Es kann also auf ein Jahr 2016 voller schöner Momente, vielen Neumitgliedern und programmatischer Arbeit, welche zeitnah zur Umsetzung kam zurück geblickt werden. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Jahr 2017 und den gemeinsamen Wahlkampf der JuLis Bayern, sowie die tatkräftige Unterstützung des Spitzenkandidaten der FDP Unterfranken für den Bundestag, Karsten Klein, sowie auf die große Feier, wenn die Liberalen wieder im Bundestag  sind!

Viele Grüße

Euer Andreas

Valentinsaktion in Aschaffenburg

5. How-to-Prog-Seminar 

Am 4. März findet ein „How-To-Prog“-Seminar des Landesverbandes in Würzburg statt. Ziel soll es sein die Basics von programmatischer Arbeit zu erlernen und im Anschluss auch  selber anzuwenden. Dazu werden Mitglieder aus allen 3 fränkischen Bezirken zu uns kommen. Ein genauer Ort und Uhrzeit stehen noch nicht endgültig fest, also heißt es erstmal: Save the Date! Eine detaillierte Einladung wird euch noch zukommen. Bei Fragen könnt ihr euch natürlich an unsere Programmatikerin Constanze Roth wenden (Constanze.roth@julis-Unterfranken.de). 
 

6. Bericht von Sophie Bott – unsere Frau im Landesvorstand

Liebe JuLis,

im Landesvorstand gib es dank dem Wahlkampf viel zu tun. Ich möchte Euch hier ein paar wichtige Infos zusammenfassen.

In den nächsten Tagen werde ich euch alle versuchen telefonisch zu erreichen und eure Daten abfragen. Außerdem stelle ich euch ein paar Fragen, wie ihr vorhabt euch im Wahlkampf einzubringen, damit der Landes-und auch der Bezirksverband besser planen kann. Ich würde mich freuen euch alle zu erreichen.

Was für die Unterfranken sicher sehr interessant ist: die Wahlkampfauftaktveranstaltung der JuLis Bayern wird in Würzburg stattfinden. Merkt euch also alle den 09.07.2017 in eurem Kalender vor.

Weitere Termine, die Interessant für euch sind:

24.02-26.02.2017 Strukturseminar in Waldmünchen

04.03.2017 Franken How-to-Prog Seminar in Würzburg

19.03.2017 Leitantragseminar in Nürnberg

Wer Fragen zur allen Dingen aus dem LaVo hat, zum Beispiel mit welchen Aktionen wir Wahlkampf machen wollen, wie es aktuell programmatisch aussieht oder was auch immer, kann sich jeder Zeit per E-Mail, telefonisch oder privat an mich wenden.

Liebe Grüße und bis hoffentlich bald

Eure Sophie Marie

 

7. Bezirkskongress

Unser nächster Bezirkskongress findet in Aschaffenburg statt. Neben Anträgen und Vorbereitung auf den Wahlkampf wird hier turnusgemäß ein neuer Bezirksvorstands gewählt. Ein genauer Ort und der zeitliche Ablauf stehen noch nicht fest, werden aber in Kürze bekannt gegeben. Bei Fragen kannst du dich jederzeit an unseren Stellv. für Organisation Konstantin Seitzer wenden (konstantin.seitzer@julis-Unterfranken.de).
 

Im vergangenen Jahr haben die Julis Unterfranken einiges durchlebt. Auf dem Bezirkskongress im November wurden vakante Vorstandsposten neu besetzt. Der neue Bezirksvorstand hat sich auch bereits an die Arbeit gemacht und plant den Wahlkampf. Neben vielen Aktionen vor Ort wird es auch eine Jungwählerparty des Landesverbandes in unserem Bezirk geben. Auch eine neue Homepage wird es geben. Das Wahljahr beginnt also mit vollem Elan.

 

Max Bruder, Bezirksvorsitzender